Der geschenkte Hund


An Weihnachten hat doch das eine oder andere Tier unter dem Christbaum gelegen, vielleicht von guten Grosseltern, oder ein Kind hat sich sehnlich einen Hund gewünscht wie ich, damals vor langen Jahren.

 

Nach der großen Freude, tauchen aber auch jede Menge Fragen auf:

Wie vermeide ich Fehler?

Wie erziehe ich den Wonneproppen richtig?

 

Bedenken Sie eines.

Die Grundlage zu seinem Hund ist Vertrauen und Liebe, Autorität und Konsequent. Auf diesen Eckpfeilern ruht die gesamte Erziehung des Hundes.

 

Sie haben einen Hund zu sich geholt und müssen sich vertraut machen mit einem ganz anderen Lebewesen, deren Regeln uns doch ziemlich fremd sind.

Ich habe oben erwähnt wie ich Vertrauen aufbauen kann. Sie haben ihn schnell lieben gelernt und der Hund hat Ihnen dafür sein Vertrauen geschenkt Das sind die ersten zwei Grundpfeiler der Erziehung, aber was verstehe ich unter Autorität und Konsequent.

 

Der Welpe hat sich in der ersten Zeit seines Lebens nach der Mutter orientiert, Sie gab ihm Schutz und Wärme. Als Rudelchef bestimmte sie „wo´s lang ging“ was sie bestimmte, wurde anerkannt, ohne Diskussion. Diese Rolle hat jetzt der Mensch übernommen, autoritär und konsequent, wie es bei Hundens üblich ist.

 

Wenn ich meinem Hund etwas beibringen will, darf ich überhaupt keine Zweifel haben, dass er es vielleicht nicht macht, ich muss es ihm nur verständlich machen.

 

Wenn ich Liebe, Vertrauen, Autorität und Konsequent in die Beziehungskiste mit meinem Hund einbringe, habe ich das richtige Einfühlungsvermögen und bekomme den Hund, der mir Partner und Kamerad ist, ganz gleich, ob er von großer oder kleiner Rasse ist.  

 

Besucherzaehler

Die tiefe Stille der Hunde tröstet uns über die nutzlosen Worte der Menschen hinweg.


-Jean Michel Chaumont

Kleinanzeigen
Powered by Zitate Service

Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen aus ihm einen halben Menschen zu machen. Ziehen Sie stattdessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.


Edward Hoagland

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!


- Louis Sabin

Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass du die Mahlzeit mit ihm teilst, er sorgt lediglich dafür, dass dein Gewissen so schlecht ist, dass sie dir nicht mehr schmeckt.


- Helen Thomson