Hedis Hundetreff

Lektion 2

 

Leinenführigkeit

 

Eines der Probleme, die wir mit dem Hund haben, ist das Ziehen an der Leine.


Aber oft werden hier schon die Fehler in der Welpenzeit gemacht. Man sucht sich einen kleinen Hund aus, findet ihn lieb und nett, und schwups wird ihm die Leine angelegt und ist dann höchst erstaunt, dass der Kleine nicht sofort bei Fuß geht.

Der Welpenbesitzer hat dem Hundchen nie ein Halsband und Leine angelegt und nun wehrt er sich gegen die Einengung. Schon im frühesten Alter kann der Welpe an Halsband und Leine gewöhnt werden.

 

Weil wir den Hund an der Leine führen müssen, der Kleine aber die Leine noch unangenehm findet, lernt sein Mensch vorerst mal das richtige Handling.

 

Das Ziehen an der Leine ist immer erlerntes Verhalten.

 

Die Leine liegt locker und beweglich in unserer Hand.

Sie ist nicht der Strick, der den Hund festhält.

Eigentlich bräuchten wir noch keine Leine!

Die Natur hat ihn den Kleinen mit einem Nachfolgetrieb ausgestattet, der bewirkt, das er seiner Mutter (das sind jetzt Sie) immer nachläuft und darauf achtet, dass er nicht verloren geht. Aber die Leine ist Pflicht, doch diese Pflicht soll den kleinen Vierbeiner so angenehm wie möglich gemacht werden. Also wird über die Leine kein Druck ausgeübt.

 

Wir haben mehrere Möglichkeiten, mit der Leine zu arbeiten:

Wir halten ein Leckerchen in der linken Hand, die Leine wird rechts vor den Bauch gehalten. Das Leckerchen vor der Nase, wird der Kleine dem Geruch nachgehen und somit lernen, bei Fuß gehen ist positiv.

 

Eine andere Möglichkeit ist folgende:

Legen Sie ihm die Leine um und spielen mit dem Welpen "Nachlaufen" und zwar so, dass Sie ausnahmsweise ihren Hund hinterherlaufen, bleiben plötzlich stehen, der Hund wird auch stehen bleiben, dann schließen Sie ohne ein weiteres Wort wieder auf, bis Sie an der Seite des Hundes sind.

Reden Sie mit dem Hund mit viel Lob in der Stimme. Bestimmen Sie Richtung und Tempo.

Bilden Sie sich ein, Sie und Ihr Hund sind ein Rudel und Sie sind der Rudelführer oder Alpha-Hund, der sagt wo´s lang geht.

 

Achten Sie auch darauf, dass an der Leine oder mit der Leine nicht gespielt wird

 

Das Leinenzerren ist das häufigste Problem, mit der Hundehalter konfrontiert werden.

 

Lassen Sie es nicht soweit kommen!

Besucherzaehler

Die tiefe Stille der Hunde tröstet uns über die nutzlosen Worte der Menschen hinweg.


-Jean Michel Chaumont

Kleinanzeigen
Powered by Zitate Service

Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen aus ihm einen halben Menschen zu machen. Ziehen Sie stattdessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.


Edward Hoagland

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!


- Louis Sabin

Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass du die Mahlzeit mit ihm teilst, er sorgt lediglich dafür, dass dein Gewissen so schlecht ist, dass sie dir nicht mehr schmeckt.


- Helen Thomson